private website von helmut frank, donauwörth

Filme

zum Film, bitte auf das Bild klicken...

Nationalpark KRKA Kroatien

Der Nationalpark Krka umfasst den größten Teil des Flußverlaufes und der Uferregion des gleichnamigen Flusses Krka, von der historischen Stadt Knin, unweit von seinem Ursprung, bis hin nach Skradin. In Skradin verwandelt sich der Flusslauf der Krka in eine lange und tiefe Meeresbucht.
Attraktion des Nationalparks sind die sieben Wasserfälle. Die größten und schönsten Wasserfälle sind der Skradinski buk und Roški slap. Entlang der Krka und der Seen findet man viele alte Festungsruinen, Mühlen und einige Klöster. Hervorzuheben ist das Franziskanerkloster auf der Insel Visovac. Die ca. 1 ha große Insel wurde teilweise künstlich aufgeschüttet. Man erreicht sie mit einem der zahlreichen Ausflugsboote, die auf dem See verkehren.

Hintergrundmusik: "For a walk"; musik made with magix.de / catooh

Oetz - Wellerbrücke - Piburger See

Auf diesem Premiumweg erlebt man das wilde Wasser der Ötztaler Ache im Kontrast zum stillen Wasser des Piburger Sees. Schon zu Beginn der Wanderung begleitet man das tosende Wasser der Ötztaler Ache. Eine der mehr als 40 Brücken über die Ache ist die Wellerbrücke. Nach diesem Naturerlebnis führt der Wasserläufer Piburger See den Wanderer durch einen Märchenwald. Inmitten dieses Waldes liegt auf 913 m Seehöhe über Oetz der idyllisch eingebettete Piburger See mit Blick auf die Bergwelt rund um den Achterkogel.

Mehr…

Auf dem Weg rund um den See kann man auf zahlreichen Ruhebänken die ansteckende Ruhe auf sich wirken lassen oder sich in der Gaststätte stärken bevor man den Abstieg nach Oetz antritt. Eine wirklich schöne und lohnende Wanderung.

Hintergrundmusik: musik made with magix: www.magix.com/de   /   www.catooh.de

Weniger…

Tore, Türme, Treppen

Der Film zeigt bekannte Tore, Türme und Treppen in der Altstadt Donauwörth.

Der Film entstand nach einer Idee von Friederike Rieger, Donauwörth. Für Kamera und Schnitt waren Andreas Püschel

und Helmut Frank, beide Donauwörth zuständig. 

Hintergrundmusik: music made with magix: www.magix.com/de

Ötztaler Wasserläufer

Längenfeld - Runhof - Burgstein - Hängebrücke

Wir wandern von Längenfeld entlang am Fischbach weiter zur Ötzer Ach und dann hinauf zur Pestkapelle; weiter geht es Ach aufwärts nach Runhof. Wir nehmen des Bus nach Längenfeld und fahren dann mit dem Auto nach Burgstein. Eine kurze Wanderung bringt uns zur Hängebrücke "Mauerrinne".

Hintergrundmusik: music made with magix: www.magix.com/de

Hochstubai-Panoramaweg

Wir wandern vom Timmelsjoch zum kleinen und großen Karsee im Oberen Wietenbachkar.

Der Aufstieg ist teils sehr steinig, schwer bis mittel-schwer zu gehen.

Die Laufzeit hin und zurück beträgt ca 7 Stunden.

Der Weg führt durch eine karge Vegetation - die Aussicht auf die umliegenden Berge ist großartig.

Der Film entstand im Sommer 2014.

> ansehen bei YOUTUBE

Wanderung von Vent zum Hochjoch Hospiz

Vent, 1895m

Ursprünglich wurde Vent als Almgebiet der Bauern von Schnals genutzt. Urkundlich erstmals erwähnt 1241 und im Jahre 1300 als „Fende im Tale Snals“ bezeichnet.

Mehr…

Vent hat sich bis heute den Charakter eines Bergsteigerdorfes erhalten. Vent ist Ausgangspunkt für die höchsten Gipfel im Ötztal und bekannten Hütten, wie Breslauer Hütte, Vernagthütte, Similaunhütte, Brandenburger Hütte, Martin-Busch-Hütte und das Hochjoch Hospiz.
Zahlreiche Bergtouren ringsum Vent bieten leichte aber auch schwierige Touren, von grünen Almen bis Hochalpin.


Wanderung von Vent zum Hochjoch Hospiz

Der Film zeigt Bilder und Eindrücke von unserer Wanderung von Vent hinauf zum Hochjoch Hospiz. Der Höhenunterschied Vent auf 1895m und das Hochjoch Hospiz auf 2412m gelegen beträgt 517m. Die Eindrücke auf dieser Tour sind gewaltig, sanfte grüne Almen, Schluchten, Wasserfälle, Pferde, Ziegen, Schafe, Pflanzen jeglicher Art bis zu den hochalpinen Felsen. Dennoch eine wirklich leichte Wanderung, angenehm zu gehen mit nur leichten Anstiegen - die Gehzeit hin und zurück beträgt ca 5 Stunden.

>ansehen bei YOUTUBE

music made with magix - www.magix.com/de

Weniger…

Rifflsee

Die Aufnahmen entstanden während eines Rundgang um den Rifflsee und weiter zur Rifflseehütte.

Ausgangspunkt ist Mandarfen im hinteren Pitztal. Neben dem Weg finden wir eine bunte Pracht von Margariten, Frühlingsenzian, gepunkteter Enzian, Wollgras, Alpenrosen, und viele weitere Pflanzen.

Der Rundweg ist angenehm zu gehen auch der kurze Anstieg am Ende zur Rifflseehütte ist leicht zu bewältigen.

> ansehen bei YOUTUBE

Frühling

Die Aufnahmen entstanden, während einer Radltour,  in Donauwörth, in der Wilhelma Stuttgart, am Klostermühlenmuseum in Thier-haupten, in Ludwigsburg und am Lech.

> ansehen bei YOUTUBE